Bakterien beseitigen Tier-Uringeruch

Tipps und Tricks: Gegen unangenehme Uringeruch von Hunden, Katzen und Co. helfen biologische Reiniger.
Hunde- und Katzenhalter kennen das Problem: Die Vierbeiner können ihre Besitzer mit unangenehmen Uringerüchen ganz schön ins Schwitzen bringen. Vor allem von saugenden Untergründen ist der Tier-Urin mit herkömmlichen Reinigungsmitteln nur sehr schwer zu entfernen. Gerade wenn der Urin in offenporigen Beton, in Polstermöbel oder Teppichböden eingezogen ist, wird es nahezu unmöglich, seine Rückstände zu beseitigen. Auch Tiergerüche, wie wir sie von nassen Hunden kennen, werden selten erfolgreich entfernt. Sogar wenn Hunde- und Katzenbesitzer die Decke ihres Lieblings kurzerhand in die Waschmaschine werfen, ist der Effekt in den wenigsten Fällen wie gewünscht: Selbst nach der Wäsche müffeln die Textilien noch verräterisch.