Tags - Topmodel

Tina Willnauer – das “vergessene” Topmodel

Sagt ihnen der Name Tina Willnauer etwas? Nicht? Sie können beruhigt sein, sie sind nicht allein damit. Dennoch ist Tina Elfriede Willnauer klammheimlich zu einem sehr gut gebuchten österreichischen Model aufgestiegen.

Tina Willnauer (c) Ines Murray

Ihre Profikarriere startete die Tina Willnauer 2009, im Jahr 2010 versuchte sie sich bei einer Vorwahl von “Österreichs Nächstes Topmodel“ und… sie scheiterte. Doch die sympathische 22-jährige gab nicht auf und schaffte es bei Jademodels International einen 1-jährigen Testvertrag zu bekommen.

Tina war für keine großen Kampagnen gebucht, sie war nicht besonders in den Medien präsent – und doch war sie fast immer dabei, wenn in Wien große Haute Couture Shows anstanden.

Neben bekannten Topmodels wie Julia Ganster, Astou Maraszto, Nina Lagerstorfer, Marina Djordjevic oder Verena-Katrien Gamlich war die etwas unscheinbare Wienerin am Laufsteg zu sehen. Backstage sorgte Tina immer für gute Laune und drängte sich niemals in den Mittelpunkt, war aber doch immer da.

So bestritt sie Modeshows wie u.a. mit Oscar de la Renta, Stardesigner Bruno, Claus Tyler, Maxwell, Aftershock London, Jochen Junger, Angel of Pleasure oder war bei Stylingshows von Schwarzkopf im

Tina Willnauer (c) Ines Murray

Einsatz, überreichte den Modeoscar bei der Gala in der Pyramide Vösendorf und vieles mehr.

Niemals jammerte Tina, dass sie in der zweiten Reihe stand, sondern freute sich über jeden einzelnen Job den sie bekam. Jetzt im Jahr 2011 fiel ihr “heimlicher” Erfolg auf, als sie im internen Jademodels-Ranking Platz 6 aller Models einnahm und im österreichweiten JOS-Index unter den Top 100 Laufstegmodels Österreichs geführt wird.

“Dass Tina mittlerweile bei Jademodels einen 3-jährigen Profivertrag bekommen hat, versteht sich von selbst. Ich möchte Tina ganz herzlich zu ihrem Erfolg gratulieren und freue mich eine so positve Person in unserem Umfeld zu haben!” streut ihr Jademodels Manager Dominik Wachta Blumen.

Eine Anerkennung um die Tina nicht gebeten hat, weil sie dafür ein zu bescheidener Mensch ist. Zugestanden wäre sie ihr längst.

Topmodel Astou Maraszto shootet in Paris!

Das neue Jahr beginnt gut für die schöne “Österreichs Nächstes Topmodel 2010“-Siegerin Astou Maraszto. Der bekannte österreichische Designer Jochen Junger möchte in Paris Fuß fassen – um das zu realisieren setzt er auf das Wiener Topmodel und läd sie zum Shooting in die französische Landeshauptstadt.

Astou beim Shooting für Alessio Design (c) Gary Milano

Junger dazu:

Astou Maraszto ist die perfekte Wahl um meine Kollektion in Szene zu setzen. Sie kombiniert stilvolle Erotik mit Eleganz und Glamour. Sie ist generell der Typ Model der in Paris sehr gefragt sein wird und nachdem ich von ihrer Karriere überzeugt bin, buche ich sie lieber jetzt, wenn sie noch leistbar ist!”

Schon am 19.Jänner heisst es für 3 Tage auf nach Paris, Astou wird dort in einem Luxushotel sowie an den bekanntesten Orten, wie zb. beim Eiffelturm, an der Seine-Brücke, am L`Arc de Triumph, in der Metro usw in Szene gesetzt.

Für das Shooting hat Designer Jochen Junger den bekannten Fotokünstler Andy Pumpa verpflichtet, der schon im Rahmen von Österreichs Nächstes Topmodel mit Astou gemeinsam gearbeitet hat.

Fotokünstler Andy Pumpa dazu:

“Ich schätze Astou auch menschlich sehr, sie ist vor der Kamera ein Traum. Sie verhält sich sehr professionell und setzt die Vorgaben sehr schnell um. Ich freue mich sehr auf das Shooting in Paris.”

Astou beim Shooting für Alessio Design (c) Gary Milano

Nach der österreichweiten Werbekampagne für das italienische Modelabel Alessio Design, dem Booking für Top-Designerin Elke Freytag, dem Auftrag für Ambarella Rockafellow und einem Auftrag für LK-Fashion ist das Shooting mit Jochen Junger in Paris der 5.te große Fotoauftrag für Astou nach ihrem Sieg bei der einzigen bundesweiten Modelwahl.

Die ÖNTM-Siegerin verzeichnete zudem zahlreiche Jobs am Catwalk (u.a Oscar de la Renta, Angel of Pleasure, Aftershock London, Keti Berisha, Louisa Okonye, Claus Tyler, Maxwell uvm) und konnte beim Weltfinale der Queen of the World den sensationellen 6.ten Rang für Österreich erobern.

Jademodels-Manager Dominik Wachta, der auch den Paris-Deal eingefädelt hat, ist begeistert:

“Dass Astou Karriere machen wird, war mir von Anfang an klar. Dass es jedoch so schnell geht überrascht auch mich ein wenig. Sehr erfreulich ist es, dass sie jetzt auch im Fotobereich Fuß fasst.”

Verena-Katrien Gamlich – Burgenländisches Topmodel hat einen Lauf!

Burgenländisches Topmodel hat einen Lauf!

Als Verena-Katrien Gamlich die Burgenland-Vorwahl von “Österreichs Nächstes Topmodel” gewann, wusste sie noch nicht was auf sie zukommen würde. Die gebürtige Niederösterreicherin (Klosterneuburg) mit Familienschwerpunkt im Burgenland gewann damals hachdünn mit einem halben Punkt (!) Vorsprung vor Estella Bianca Gludowatz und darf sich seitdem “Burgenlands Nächstes Topmodel 2010” nennen.

Weiterlesen →

OENTM – Babypause für Topmodel Melanie Fischer!

Sie war die einzige die “Österreichs Nächstes Topmodel 2010” Gewinnerin Astou Maraszto (19) im Laufe des Bewerbes schlagen konnte – bei der Wien-Vorwahl von ÖNTM gewann Melanie Fischer (18) um einen Punkt vor der farbigen Schönheit und krönte sich zu “Wiens Nächstes Topmodel 2010″. Sie folgte damit Jessica Böhmann nach, die den Bewerb im Jahr 2009 gewann.

Melanie Fischer (c) Stefan Pflanzl/Jademodels

Es folgten einige interessante Aufträge, unter anderem Modeshows für Aftershock London, Jochen Junger, Ewa Zbaraza, Keti Berisha, Louisa Okonye, Maxwell, Claus Tyler und weitere… Auch im Fotobereich war Melanie Fischer durchaus gefragt.

Im Rahmen des Modelcamps im Hotel Goldener Stern meinte Melanies Manager Dominik Wachta damals noch scherzhaft:

“Meli ich glaub du hast zugenommen, vielleicht bist du ja schwanger…”

Der Jademodels-Manager dürfte es wohl verschrien haben…

Beim Finale von Österreichs Nächstes Topmodel konnte Fischer dann nicht ihre Höchstleistung erbringen, seit kurzem weiss man wieso. Obwohl die Schwangerschaft sehr unerwartet kommt (die hübsche Wienerin ist bereits im 4.ten Monat) freut man sich bei den Fischers auf den Kindersegen.

Mit dem Management wurde eine Vertragsunterbrechung vereinbart, das Kind soll im Mai auf die Welt kommen.

“Nach der Karenz stehen für Melanie natürlich wieder alle Türen bei uns offen!” erklärt Model-Manager Wachta: “Wir haben bereits Mütter unter unseren Models und ich sehe da kein Problem.”

Wir wünschen alles Gute!

Austria’s Next Topmodel – neue Staffel ab Januar bei Puls 4

Die Model-Castingshows der “Next Topmodel”-Reihe sind mittlerweile international bekannt. Das US-Amerikanische Originalformat läuft seit 2003 in bisher 13 Staffeln. In Österreich beginnt ab Januar die dritte Staffel.

Austria´s Next Topmodel (c) Puls4

Hierzulande startet der Privatsender ProSieben im kommenden Jahr die sechste Staffel des Model-Talentwettbewerbs GNTM. In Österreich wird die neue dritte Staffel von “Austria’s Next Topmodel” ab dem 6. Januar immer donnerstags um 20:15 Uhr bei Puls 4 zu sehen sein.  Moderatorin wird die Gewinnerin der ersten deutschen Staffel sein, die 22-jährige Lena Gercke.

“Wir haben nicht nur tolle Mädchen in der dritten Staffel ‘Austria’s Next Topmodel’, sondern auch mehr Realjobs, Castings und Teachings als in den Staffeln zuvor. Die Kandidatinnen haben die Chance, Jobs und Shootings ‘around the world’ zu ergattern. Davor müssen sie sich allerdings vor einer neuen professionellen Jury beweisen.”

In dieser Jury wird neben Lena selbst dann auch Elvyra Geyer, Catwalk-Trainerin der zweiten Staffel, und Designer Atil Kutoglu sitzen und die jungen Kandidatinnen beurteilen. Das Konzept der Sendung wurde nahezu unverändert gelassen, was bei den zufriedenstellenden Quoten der letzten Staffeln nicht weiter verwundert.

Über 4500 junge Frauen haben sich nach Angaben des Senders für das Modelcasting beworben. Das Mädchen, das sich bis zum Schluss behaupten kann und als Siegerin aus der Show hervorgeht, erhält einen Modelvertrag bei “Wiener Models” und wird das Covergirl der “Woman”.

Germany’s next Topmodel 2011: Heidis Jury ist komplett

GNTM Neue Jury um Heidi Klum (c) ProSieben

Zwei neue Männer für Heidi Klum: In der sechsten Staffel der ProSieben-Show “Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum” sitzen mit Creative-Director Thomas Hayo (41) und Designer Thomas Rath (44) zwei neue Juroren an Heidi Klums Seite. Heidi Klum am ersten Drehtag ihrer Erfolgsshow:

“Die Mode-Profis Thomas Hayo und Thomas Rath arbeiten seit Jahren international erfolgreich. Von Thomas Hayo lernen meine Mädchen, wie sie sich vor den Kunden verkaufen und verhalten müssen, um sich tolle Jobs zu sichern. Thomas Rath zeigt den Mädchen, wie große Designer ihre Kollektionen präsentiert haben möchten.”

Creative-Direktor Thomas Hayo (41) startet seine Karriere bei der Hamburger Agentur Springer & Jacoby. 1993 zieht Hayo in seine Wahlheimat New York und arbeitet als Creative Director bei der Agentur J. Walter Thompson. 1999 wechselt er zur weltweit renommierten Agentur Bartle Bogle Hegarty und baut das New Yorker Büro auf. Seit 2008 arbeitet er als Freelance Creative Director. Zu Hayos Kunden zählen u.a. das Sundance Film Festival, große internationale Mode-Labels sowie namhafte Luxusuhren-, Schmuck-, Sport- und Auto-Marken.

Designer Thomas Rath (44) beginnt seine Karriere bei Jil Sander. Er arbeitet später als Chefdesigner für Luxuslabel wie Windsor, Mulberry, Kathleen Madden, Riani oder Wolfgang Ley (Escada). Anfang 2009 wechselt Thomas Rath nach Mailand und kreiert für die italienische Marke Zucchero neue Linien und lanciert sein eigenes Label Thomas Rath. Als Stylist beriet er außerdem international erfolgreiche Stars und Models wie Sarah Jessica Parker, Claudia Schiffer oder Linda Evangelista.

ProSieben zeigt die sechste Staffel von “Germany’s next Topmodel – by Heidi Klum” ab Frühjahr 2011

Diskutiere in unserem Forum zu dem Thema!

Kärntner Topmodel Marina Djordjevic begeistert in Wien!

Vor kurzem kam sie beim einzigen bundesweiten Modelcontest Österreichs “Österreichs Nächstes Topmodel” sensationell auf Rang 3 – jetzt startet die Klagenfurterin Marina Djordjevic voll durch:

Marina Djordjevic, 3.Platz bei Österreichs Nächstes Topmodel 2010 (c) Gary Milano

Im Wiener In-Club “The Box” präsentierte sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen von Jademodels am Samstag die Mode von Stardesigner Oscar de la Renta (seine Mode ist u.a in der Fernsehserie Sex & the City im Einsatz) und der Luxusboutique Garderobe, einen Tag zuvor war die braunhaarige Schönheit für Starfotograf Gary Milano vor der Kamera, am Donnerstag präsentierte sie beim Akademikerclubbing die aktuelle Kollektion des Modelabels Hotkultur.

Auch für ein regionales Magazincover wurde die 19-jährige bereits verpflichtet.

Neben den Aufträgen hatte Marina auch Castings in Wien, bei denen sie ebenfalls überzeugte. Daher soll sie noch im Dezember wieder für einige Tage nach Wien.

Starfotograf Gary Milano schwärmte von Marina:

“Ich möchte unbedingt eine große Kampagne mit ihr shooten, ich glaube an ihr Talent. Marina traue ich den internationalen Durchbruch zu, auch weil ihr Manager Dominik Wachta seine Models clever managt, aufbaut und sie dabei nicht verheizt.”

Marinas Manager Dominik Wachta:

“Wir wollen Marina jetzt 1 Jahr in aller Ruhe aufbauen und dann stehen ihr international alle Türen offen. Auch warten wir noch ihre Matura ab und dann möchte ich sie als Startschuß in den asiatischen Raum vermitteln. Ich traue ihr aber auch Erfolg in den angesehensten Modemetropolen zu. Marina ist ein echtes Juwel, auch menschlich.”

Übrigens auch Österreichs Nächstes Topmodel 2010 Astou Maraszto kann sich zurzeit vor Angeboten kaum retten:

Die farbige Wienerin hat seit ihrem Sieg bei ÖNTM 3 Jobs pro Woche (!). Sie vertritt Österreich am 17.12.2010 beim Weltfinale der “Queen of the World” gegen rund 45 andere Nationen und trifft dort auch auf 3 weitere Jademodels.

Jademodels International hat seit diesem Jahr nämlich auch die Lizenzen für die “Queen of Slowakia“, “Queen of Tchech Republic” sowie “Queen of Hungary” erworben.

“Germany’s Next Topmodel”: Gisele Oppermann aus Koma erwacht!

Gisele Oppermann ist Medieninformationen zufolge aus dem Koma erwacht. Das Model war am Mittwoch, 17. November, bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt in ein  Krankenhaus geworden worden.

GNTM Logo (c) ProSieben

Jetzt wurde bekannt, dass sich die 23-Jährige, die in Heidi Klums Castingshow ‘Germany’s Next Topmodel‘ als Zicke für viel Wirbel gesorgt hatte, schwebt nicht mehr in Lebensgefahr.

Oppermann kann unter anderem  Besucher wahrnehmen, aber durch die starken Schmerzmittel noch nicht wieder sprechen, derweil rätseln die Ermittler noch wie es zu diesem Unfall gekommen ist.

Gisele hatte in der Nacht zum Mittwoch ihren Wagen auf gerader Strecke in den Gegenverkehr gelenkt. Dabei crashte sie in ein anderes Auto. Nach demVerkehrsunfall kam ihr Wagen  von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Baum.

Wie durch ein Wunder wurden die Insassen im entgegenkommenden Wagen kaum verletzt – Gisele Oppermann hingegen schwer. Die Ermittler schließen Selbmord-Absichten nicht aus, soll das Model doch nach dem Unfall,  Helfern, die sie versuchten aus ihrem Wagen zu befreien, folgende Worte gesagt haben: “Ich wollte mich umbringen! Ich komme mit dem Ruhm nicht klar.”

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Copyright © 2010 - 2019 You-Big-Blog.com