Viele schokoladige Köstlichkeiten lassen sich aus Kakao herstellen. Zahlreiche Genießer schwören beispielsweise auf eine heiße Trinkschokolade – die Tipps, in welchem Café es die beste gibt, werden als süßes Geheimnis weitergegeben. Eine Trinkschokolade kann man aber auch ganz einfach zu Hause kredenzen. „Dabei sollte man aber möglichst Schokolade verwenden, die aus Edelkakao hergestellt wurde“, empfiehlt Frank Schneider.

Aber muss es immer Instant sein? Trinkschokoladen aus echter Edelschokolade sind ein Geheimtipp. Die Schokolade schmilzt in heißer Milch. Gut gerührt und eventuell mit Zutaten verfeinert, kann man die Trinkschokolade richtig genießen. Damit die Schokolade optimal in der heißen Milch schmilzt, müssen die Stücke möglichst klein sein. Deshalb bieten Hersteller wie Rausch ihre Trinkschokoladen in kleinen Schokoladentropfen an. Diese lassen sich optimal mit einem Löffel portionieren und schmelzen sofort. In einer Edel-Vollmilch- und einer Edel-Bitter-Variante stellt Rausch diese Trinkschokoladen zu 100 Prozent aus reinem Edelkakao bester Plantagen her.

Rezepttipp: Trinkschokolade aus Edelkakao (für vier Personen)

Zutaten: 500 Milliliter frische Vollmilch, 100 Gramm Rausch-Trinkschokolade, 1 Stange Zimt, 1 Gewürznelke, 1/4 Orange (unbehandelt)

Zubereitung: 500 Milliliter Milch mit dem Zimt, der Gewürznelke und der Schale der Orange (ohne die weiße Haut) kurz aufkochen lassen und etwa eine Stunde ziehen lassen. Milch durch ein Sieb geben und noch einmal aufkochen. Die heiße Milch über die Trinkschokoladentropfen gießen und schaumig quirlen. Nach Bedarf mit einem Tupfen frisch geschlagener Sahne verfeinern und mit den Trinkschokoladentropfen ausgarnieren.

Rezeptidee Schokofondue

Zutaten: 1 Becher Sahne, 3 Tafeln Schokolade aus Edelkakao, 1 Schuss Orangensaft, frische Früchte wie Ananas, Mango, Mandarinen, Weintrauben

Zubereitung: In einen Topf die Sahne und die Schokolade in Stückchen geben. Schmelzen lassen, nicht kochen. Den Orangensaft dazugeben und alles in den Fonduetopf geben. Früchte in Würfel schneiden. Wer will, kann noch Löffelbiskuits oder Marshmallows dazu reichen. Früchte in Schokolade tauchen und genießen.

Mehr Inspirationen und Rezepte gibt es unter www.chefkoch.de.

Quelle: www.chefkoch.de.
Bilder: djd/Rausch Schokoladen GmbH/thx

Lasst euch schmecken.

6 Antworten auf “Trinkschokolade: eine Köstlichkeit aus Edelkakao“