Wirtschaft – Ein Laufbahnbegleiter

Wer wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und verstehen kann, macht sich für Arbeitgeber attraktiv und sorgt für ein intelligentes Auftreten im Betrieb. In vielen Berufen ist es essentiell, wirtschaftliches Grundverständnis einzubringen. Doch auch für den Ottonormalverbraucher ist dieses Grundverständnis von Vorteil. Von Käuferschutz bis zur Eröffnung eines Kleingewerbes, Firmengründung bis Handelsregister, Besitz und Eigentum; alles Bestandteile der Betriebs- und Volkswirtschaft. Doch häufig endet der Wirtschaftsunterricht an Schulen bereits nach der 10. Klasse und nur wenige Gymnasien legen Wert auf eine ausreichende wirtschaftliche Bildung und falls doch, geht der Unterricht meist nicht über die einfachsten Grundlagen hinaus.

Wirtschaft

Die Laufbahnbegleitung:

Sobald Ihr jedoch mit einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich beginnt werdet Ihr merken, dass gewisse Grundlagen in diesen Bereichen vorausgesetzt werden. Die unter der Kategorie „Wirtschaft“ erscheinenden Texte und Erklärungen sollen Euch helfen Lücken zu schließen, Unterrichtsinhalte zu wiederholen und gut vorbereitet in die nächste Stunde oder Arbeitstag zu gehen.

In dem Bereich „Wirtschaft“ habt Ihr die Möglichkeiten eure Wirtschaftskenntnisse aufzufrischen oder komplett neue Bereiche und Themen vereinfacht aufbereitet zu erlernen. Zur einfacheren Orientierung haben wir das Ganze für Euch in einen „HGB-„ und einen „BGB-„ Teil getrennt.

Das BGB: (Bürgerliches Gesetz Buch)

In dem BGB-Teil erfahrt Ihr alles zum Thema Besitz und Eigentum, Inhalte eines Kaufvertrags und viele weiter Aspekte, die die Rechte und Pflichten einer Privatperson betreffen. Die dort behandelten Themen sind oft mit Leichtigkeit auf Alltagssituationen zu übertragen und somit, gut zu erlernen.

Das HGB: (Handels Gesetzt Buch)

In dem HGB-Teil erfahrt Ihr alles zum Thema Unternehmensgründung, Eigenschaften eines Kaufmanns, die Mitarbeiter des Kaufmanns und viele weitere Themen, die die Rechte und Pflichten eines Kaufmanns betreffen.

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar
  • Ich danke Ihnen für diesen interessanten Artikel. Das Thema ist wirklich gut beschrieben. Beste Grüße, Robert Nabenhauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2010 - 2018 You-Big-Blog.com