Kategorie - Blogkiste

In der Blogkiste Kategorie findest Du Archive für Blog Artikeln und Blog Themen ab 2010 aus Bereichen, die nicht so frisch und aktuell sind, trotzdem interessant sein können.

Wer ist der Reichste Mann der Welt?

Wer ist der Reichste Mann der Welt? Das hat mich mal interessiert und wurde fundig.
Hier der neuen Forbes-Rangliste „The World’s Billionaires:
Top 3 Reichsten Männer der Welt
Nach Schätzungen des US-Magazins schrumpfte das Vermögen des 72 Jahre alten Carlos Slim Helu Großaktionärs der Telekommunikationsunternehmen America Movil und Telmex innerhalb des letzten Jahres von 74 auf 69 Milliarden Dollar.
Bill Gates (56) verbesserte sich durch den Aktienhöhenflug von Microsoft hingegen um fünf Milliarden auf 61 Milliarden Dollar. Großinvestor Warren Buffet (81) verlor 6 Milliarden Dollar, nimmt aber mit 44 Milliarden Dollar erneut Rang drei ein.
bares-Geld
Unter den 50 Reichsten der Welt finden sich noch zahlreiche andere Persönlichkeiten aus der IT-Branche:
Oracle-Boss Larry Ellison (67) belegt mit 36 Milliarden Dollar Platz sechs (Vorjahr: 5. mit 39,5 Milliarden Dollar).
Die Google-Gründer Sergei Brin (38) und Larry Page (38) teilen sich mit jeweils 18,7 Milliarden Dollar wie im Vorjahr Platz 24 (minus 1,1 Milliarden).
Amazon-Gründer Jeff Bezos (48) verbesserte sich von Platz 30 auf 26 mit 18,4 Milliarden Dollar (plus 0,3 Milliarden).
Facebook-CEO Mark Zuckerberg, im vergangenen Jahr noch Neueinsteiger in der Liste der Superreichen, machte einen Sprung von Rang 52 auf 35. Mit seinen 27 Jahren und einem geschätzten Vermögen von 17,5 Milliarden Dollar (plus 4 Milliarden) ist er der Jüngste unter den Dollar-Milliardären. Der in Kürze geplante Börsengang seines Unternehmens dürfte ihn nochmals einige Plätze nach vorne bringen.
Dell-CEO Michael Dell (47) rangiert mit 15,9 Milliarden Dollar (plus 1,3 Milliarden) gemeinsam mit Azim Premji (66), dem Gründer des indischen IT-Dienstleisters Wipro, und dem russischen Transportunternehmer Wladimir Lisin (55) auf Platz 41. Direkt dahinter auf Rang 44 liegt Gates-Kumpel und Microsoft-Chef Steve Ballmer (56) mit 15,7 Milliarden Dollar (plus 1,2 Milliarden). Microsoft-Mitgründer Paul Allen (59) folgt mit 14,2 Milliarden Dollar auf Platz 48 (plus 1,2 Milliarden).

Noch in die Top 100 hat es mit 10,2 Milliarden Dollar auf Platz 86 Robin Li (43) geschafft, Gründer der chinesischen Suchmaschine Baidu und reichster Mann Chinas (plus 0,8 Milliarden). Laurene Powell Jobs (48), Witwe des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs, belegt mit 9 Milliarden Dollar (plus 0,7 Milliarden) Position 100.
Reichster Deutscher ist übrigens Aldi-Mitgründer Karl Albrecht (92) mit 25,4 Milliarden Dollar auf Platz zehn (minus 0,1 Milliarden). Die Erben seines im Juli 2011 verstorbenen Bruders Theo belegen mit 17,8 Milliarden Dollar Rang 32 (plus 3,4 Milliarden).

Insgesamt gibt es laut Forbes weltweit derzeit 1226 Dollar-Milliardäre – so viele wie nie zuvor. Ihr Gesamtvermögen beläuft sich auf etwa 4,6 Billionen Dollar, was einem Anstieg um zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im Durchschnitt besitzen sie 3,7 Milliarden Dollar. Die meisten Milliardäre sitzen in Moskau (78), New York (58) und London (39). Nach Ländern sortiert führen jedoch die USA mit 425 Milliardären vor Russland, das China (ohne Hongkong) auf den dritten Platz verdrängt hat.

Datenschutzbestimmungen von Google gar nicht so schlimm

Letzte paar Tagen habe ich viel über neuen Datenschutzbestimmungen von Google gelesen,manche warnen sogar und machen viel Wind drum wie:Achtet auf Privatsphaäre,Nehmt keine Cookies an,Verschleiert eure IP,Nutzt andere Suchmaschinen.
Was tut Google eigentlich mit unseren Daten und warum Googles Datensammeln gar nicht so böse ist.
Dieser Frage ist der IT-Sicherheitsexperte Sven Türpe nachgegangen. Aus öffentlichen Informationen und mit einer Portion Informatikerbauchgefühl skizziert er, was Google mutmaßlich mit unseren Daten macht und erklärt, warum diese Nutzung nicht böse ist.
Google macht ein Riesengeschäft mit unseren Daten. Das stimmt. Google legt dazu gigantische Datenbanken an, aus denen man alles über uns herauslesen kann, und führt sie jetzt auch noch dienstübergreifend zusammen. Das stimmt so wahrscheinlich nicht, die Sache ist komplizierter.

Um Google ranken sich Mythen und Missverständnisse, manche halten Google gar für „eine der am meisten missverstandenen Firmen auf diesem Planeten“. Diese Missverständnisse gehen oft darauf zurück, dass wir die einzelnen Ausprägungen von Google – Dienste wie die Suche, GMail, Google+ usw. – isoliert mit ihren jeweiligen Konkurrenten identifizieren, statt die Leitideen dahinter zu betrachten.
Weiterlesen →

Demonstrationen gegen Acta

Die Demonstrationen am Samstag gezeigt,das die deutsche Politik hat das Acta-Abkommen unterschätzt. Nun rächt sich, dass Netzpolitik viel zu lange als Nischenthema betrachtet wurde. Die Piratenpartei wird davon profitieren.
Sie haben eine Enquetekommission im Bundestag eingerichtet. Sie haben sich Facebook-Seiten angelegt. Einige nutzen sogar den Kurznachrichtendienst Twitter. So wollen Politiker der im Bundestag vertretenen Parteien dem Phänomen Internet begegnen. So wollten sie dem politischen Arm der Netzgemeinde, der Piratenpartei, den Wind aus den Segeln nehmen.
Weiterlesen →

Den Protest gegen geplante neue Internetgesetze in den USA

Den Protest gegen geplante neue Internetgesetze in den USA.
Haben in der vergangenen Woche Millionen Menschen zu spüren bekommen. Vor allem der Ausfall der englischsprachigen Online-Enzyklopädie Wikipedia traf viele Nutzer unvorbereitet, auch wenn er vorher angekündigt worden war. Was ist aber, wenn nicht nur einzelne Websites nicht erreichbar sind, sondern wenn das komplette Internet in einer Stadt oder in einem Staat für einen Tag oder eine Woche ausfallen sollte?
Die Online-Proteste zeigen die Abhängigkeit der Welt vom Internet.
Nun, wir werden es wohl überleben. Ägypten schaffte es im vergangenen Jahr während der Proteste gegen die Regierung von Staatspräsident Hosni Mubarak auch. Und bis in die 90er Jahre hinein entwickelte sich unsere Zivilisation auch ohne Internet ganz gut. Aber heutzutage ist unsere gesamte Gesellschaft so vernetzt, dass ein Rückfall in die 80er Jahre wie eine schwere Naturkatastrophe wäre, sagen Experten.

Keine E-Mail, kein Twitter oder Facebook. Keine Online-Einkäufe, kein Aktienhandel, keine Just-in-time-Lieferungen. Es ist inzwischen schon so, dass nicht nur das gesamte Internet, sondern auch Websites wie Google als Teil einer kritischen Infrastruktur betrachtet werden. «Es würde niemand sterben. Aber, es wäre ein grosses Durcheinander», sagt Mikko Hypponen, Forschungschef der finnischen IT-Sicherheitsfirma F-Secure in Helsinki, über einen möglichen Internetausfall.
Weiterlesen →

Proteste gegen Megaupload-Schliessung

Proteste gegen Megaupload-Schliessung-Anonymous schwört Rache
Für den Präsidenten der Schweizer Piratenpartei, Denis Simonet, sind solche Forderungen unsinnig: «Man kann die Hoster nicht für Inhalte verantwortlich machen, die über sie ausgetauscht werden. Das wäre so, wie wenn man die Swisscom für alles haften liesse, was am Telefon gesagt wird.» Von den Schweizer Behörden droht Rapidshare im Moment kaum Ungemach. Der Bundesrat stellte im November 2011 fest, dass es für ihn in Sachen Urheberrechtsverletzungen im Internet keinen Handlungsbedarf gebe.

Die USA aber wollen sich Urheberrechtsverletzungen mit neuer Härte widmen und Sitesbetreiber vermehrt für ihre Inhalte verantwortlich machen. Dagegen protestierte eben erst das Onlinelexikon Wikipedia mit einem 24-Stunden-Blackout. Auf die Megaupload-Schliessung reagierte das Hacker-Kollektiv Anonymous mit Cyber-Attacken auf die Musikindustrie und das FBI. Nach den Protesten wird die für Dienstag geplante Debatte im Senat jetzt vorerst verschoben.
Weiterlesen →

Was ist im Internet los?

Was ist im Internet los genau die Frage stelle ich mir Heute.Herscht da ein Internationale Sharehoster krieg,oder haben die einfach schiss?
Am 19. Januar 2012 ging die Webseite Megaupload offline: Die US-Justizbehörde legte den Filehoster still, Neuseelands Polizei nahm auf Anfrage des FBI vier der sechs Betreiber fest.

Nach Megaupload Diverse Sharehoster geben auf

Megaupload – Closed, domain ceased by FBI Jan 19, 2012
Fileserve – Account deletion and affiliation program terminating Jan 20, 2012
File Jungle – (Owned by Fileserve) Deleting multiple files. Testing out blocking some USA IP addresses. Jan 21, 2012
Upload Station – (Owned by Fileserve) Deleting multiple files. Testing out blocking some USA IP addresses. Jan 21, 2012
VideoBB – Closed affiliate program Jan 21, 2012
4shared – Deleting files left and right Jan 21, 2012
VideoZer – closed affiliate program Jan 21, 2012
Filesonic – No Filesharing, strictly private for the time being Jan 22, 2012
Filepost – Started suspending accounts with infringing material Jan 22, 2012
Videobb – Closed affiliate program. Jan 22, 2012

Die Ursache ist anscheinend die Angst vor rechtlichen Konsequenzen.

Uploaded.to sperrte seine Internetseite für Nutzer aus den USA. Filesonic und Fileserve sind zwar noch erreichbar, jedoch ist die Funktion zum Teilen von Uploads deaktiviert: Nutzer haben nur noch zu den Daten Zugang, die sie selbst hochgeladen haben. Beide Dienste stellten darüber hinaus den Teil ihres Angebots ein, der Nutzern Geld auszahlt, wenn sie besonders beliebte Dateien hochladen. Megaupload betrieb bis Juli 2011 ein ähnliches Programm, das nun einen der Hauptanklagepunkte gegen das Unternehmen darstellt.
Weiterlesen →

Tipps für das Samsung Galaxy S2 Teil 2

tipps zum handy
Hier sind Video Tipps zum Samsung Galaxy S2

Die Einführung in das Samsung Galaxy S2 Handy

In dem Video werden Tipps, Tricks und Allgemeine sachen zum Handy Erklärt.

Hier ist ein Video für das Updaten der Android 2.3.4 Firmware

In dem Video wirt asufürlich erklärt wie man Android richtig updaten kann um z.b. die akkulaufzeit zu verbessern.

Viel Spaß mit dem Beitrag euer You-Big-Blog Team!
PS: Sharen Liken und +1 nicht vergessen :) Danke!
(Tipps für das Samsung Galaxy S2 Teil 1 )

Tipps für das Samsung Galaxy S2 Teil 1

tipps zum handy
Hier sind Tipps für das Samsung Galaxy S2 und deren Besitzer
 

 

Allgemeines über das Samsung Galaxy S2:

Name:  Samsung Galaxy S2: GT i9100

Preis: Liegt bei 450€ – 600€

Bestenlisten Platzierung: Rang 1 von 60 neu getesteten Handys

Größe: 124 x 66 mm

Dicke: Mit 8,5 mm ist das SGS 2 das Dünnste Handy auf dem Markt zur zeit!

Gewicht: 116 Gramm

zusatzinfos:

  • Android 2.3 mit deutlich verbessertem TouchWiz 4.
  • Brillantes und sehr großes Display Federleicht und extrem schlank
  • WLAN, HSPA+
  • Sehr gute Kamera und Videoaufnahme in Full-HD
  • Starker Musik-Player
  • Ausdauernder Akku

Die Besten Video Tipps:

Der Test IPhone 4 gegen das Samsung Galaxy S2 ( 47min )

httpv://www.youtube.com/watch?v=zVSsTT5vHS8

Nützliches Zubehör für das Samsung Galaxy S2

httpv://www.youtube.com/watch?v=a7EfYlNIxvY

Copyright © 2010 - 2019 You-Big-Blog.com