Wer was Handwerken möchte oder z. B. auch Handarbeiten, Nagelmodellage, Zöpfe
flechten oder sich was ansehen möchte, wie etwas funktioniert, sieht sich einen
Erklärfilm an. Manchmal gibt es brennende Ideen, etwas neu zu erfinden oder
etwas anders zu erklären, wie es angeboten wird. Dann kommen viele auf die Idee
ein neues Erklärvideo zu produzieren. Erklärfilme sind Marketinginstrumente
heutzutage. Wer eine Firma hat und Produkte herstellt, hat meist auch einen
Erklärfilm auf YouTube, wie die Produkte funktionieren oder was man mit den
Produkten machen kann. Es gibt inzwischen eine große Vielfalt von Erklärfilmen
oder Tutorials im Internet und auf den sozialen Medien.
Erklärfilm Videoproduktionen-3d-animation

Aufbau Tipps, wie sie einen perfekten Erklärfilm herstellen

Wenn etwas kompliziert ist, und es kaum mit Texten und Bildern dargestellt
werden kann, nutzen viele gern die Möglichkeit, einen Erklärfilm zu produzieren. 
Damit wird den Zuschauern der Sachverhalt aufgezeigt und erläutert. Die kleinen
 Videos informieren, motivieren und beeinflussen die Kunden, sodass sich Zuschauer gern
die Videos dazu anschauen. Es dient auch der Kommunikation.

Was sind die
 Vorteile des Erklärfilms:

• Aufmerksamkeit schaffen, dass Leute beim Scrollen aufhören und auf das Video
sehen


• Vereinfachung von komplexen Themen und dynamischen Prozessen

• Erinnerungen schaffen durch emotionalen Bezug
Elemente des Erklärfilms


Die folgenden Elemente gehören zu einem Erklärfilm: eine Hauptfigur, eine Story,
 Text und bestenfalls mehrere Sprecher. Der Aufbau eines solchen Videos lässt
sich mit den folgenden Punkten zusammenfassen. Zunächst gibt es ein Intro, was 
recht kurz ist. Dann folgt die Konfrontation mit dem Problem. Daraufhin folgt
 die Lösung oder der Lösungsweg für das Problem, was einem Happy End gleichkommt.
 Zum Schluss kommt ein Call to action wie z. B. Rufen Sie uns an oder Bestellen
 Sie jetzt. In der Gestaltung haben sie mehrere Möglichkeiten wie. z. B. die 
Legetechnik, der Realfilm, die 2D-Animation und die 3D-Animation.


Weitere Tipps

Sie können zunächst überlegen, wie sie einen Erklärfilm an ihre Bedürfnisse
anpassen. Dabei ist der Ton natürlich auch ein wichtiges Element. Liefern Sie
den Zuschauern Spannung von Anfang an. Wecken Sie Emotionen in einem
 Erklärvideo. Die Geschichte ist ein wichtiger Bestandteil des Erklärfilms. Gute
 Storys haben Erfolg. Die Devise heißt, weniger ist mehr beim Input. Damit die
 Zuschauer das Video auch bis zum Ende schauen bis zur Call to action. Sie können
den Film auch selbst produzieren. Es ist besser, den Erklärfilm von Profis
produzieren zu lassen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.