Briefwechsel


[Part 1: Jonesmann]
Mon frère Bakar, wir kennen uns nicht doch ich schreib‘ dir
Über mein Leben und Rap und der schlechten Zeit hier
Je m’appelle Samson Jones, ich schreib‘ seit 94
Wir connecten über die Entfernung und es freut mich
Denn ich liebe den Austausch zwischen Blut-Musikern
Ich konnte dich fühlen als ich deine Clips auf Youtube ansah
Ey ich pumpte damals Shurik’N und Akhenaton
Konnte nix verstehen doch die Beats, ich wollte mehr davon
Den Weg zu Rap fand ich durch die Blocks und kaputte Menschen
Nach diesem Pulver dachte ich stopp er kann mir helfen
So fing mein Leben an auf Tracks die unter die Haut gehen, konnte aufleben
Ey Mann, ich wollte Rap nie ausnehmen
Ich lebe mit Rap ey zwischen Straße und Vernunft
Denn ich lebe beides und denke darin liegt die Kunst
Die Straße will Rap übernehmen, Junge, kein Unsinn
Den Jungs unten bleibt nur das Eine, auch wenn es Blut bringt
Mein Leben lebt für la vraie musique
Und so wird es bleiben bis die Erde über mir liegt
Ich hoffe, du fühlst was ich schreibe jetzt hier
Aber egal, mon frère, komm‘ erzähl mir von dir (komm‘ erzähl mir von dir, komm‘ erzähl mir von dir)

[Hook: Jonesmann](x2)
So sieht meine Welt aus
Und ich schreib dir bisschen von ihr
Vielleicht schreibst du mir von dir
[Part 2: Bakar]
Salam rhey, comment va?
J’ai bien reçu ta lettre et ton amour pour le pera
On se connaît pas, mais ton couplet me parle
Je t’écris ça et pour t’avouer, j’ai plus le moral
J’avance avec la rage au ventre
Sincèrement, c’est pas l’échec qui peut me déscendre
J’aurais pu tomber dans le bizness
J’ai préféré prendre le pas de la sagesse
Malgré, je suis pas un homme parfait
Je tente déjà de m’améliorer avant de parler
J’prends du recul, j’observe et je donne
C’est dans le partage qu’on voit les grands hommes
J’essaie de faire le bien du mieux que je peux
Et je souhaite que mes morceaux apaisent le feu
Frère ici c’est un combat continu
Je te souhaite de garder la force et d’embrasser la vie

[Hook: Bakar]
On est venu ramener d’l’espoir
Dans nos textes pour tous nos frères
L’art, c’est le cœur qui part
On est venu ramener d’l’espoir
Dans nos textes pour toutes nos sœurs
L’art c’est le cœur qui part