Es ist einfach, direkt in ein Geschäft zu gehen und einen PC zu kaufen, der bereits alle wichtigen Komponenten enthält. Einen PC zusammenstellen ist dagegen eine Herausforderung, die sich allerdings lohnen kann. Denn so haben Nutzer einen PC zu Hause, der wirklich allen Ansprüchen gerecht wird und genau auf sie zugeschnitten ist.

Die wichtigsten Punkte zum Gehäuse

Einer der wichtigsten Punkte ist das Gehäuse. Damit die Hardware ausreichend Raum zum Atmen hat, muss es ein hochwertiges Gehäuse mit ausreichend Lüftungsoptionen sein. So sind sowohl die Betriebsgeräusche als auch die Wärmeentwicklung Faktoren, die durch das Gehäuse beeinflusst werden. Daher ist es wichtig, sich für ein Gehäuse zu entscheiden, das über eine optimale Dämmung verfügt und mit einem sehr guten Lüfter ausgestattet ist.

Je größer ein Gehäuse, umso besser ist es für die Hardware. Sollte also die Option bestehen, einem großen Gehäuse ausreichend Platz zu bieten, lohnt sich die Investition. Allerdings kommt es hier auch darauf an, wofür der PC benötigt wird. Braucht es nur ein klassisches Modell, bei dem nicht viel Leistung erforderlich ist, reicht auch ein kleines Gehäuse aus.

Viel hilft viel – der Arbeitsspeicher als Begleiter

Unsicherheit kommt bei der Zusammenstellung oft auch auf, wenn es um den Arbeitsspeicher geht. Wie groß sollte er wirklich sein? Bei einem Arbeitsspeicher, der nicht ausreichend groß ist, sind sowohl die Rechenleistung als auch die Stabilität des PCs eingeschränkt. Damit dies von Beginn an umgangen wird, sollte ein ausreichend großer Arbeitsspeicher gewählt werden. Mit einem Mindestspeicher von 8 GB RAM sind Budget-PCs gut ausgestattet. Wer allerdings Systeme mit einer größeren Leistung benötigt, sollte sich für 16 bis hin zu 32 GB RAM entscheiden.

Grafikkarte für die eine optimale Darstellung

Gerade dann, wenn die Zusammenstellung eines Gaming-PCs im Fokus steht, ist die Grafikkarte eine wertvolle Komponente. Welche Grafikkarte benötigt wird, hängt vor allem vom Monitor ab. Mit einem Full-HD-Monitor sind einfache Grafikkarten, auch dann, wenn Games mit einer sehr anspruchsvollen Grafik gespielt werden sollen. Bei einem Monitor mit einer besonderen Breite sollte auf eine Grafikkarte von hoher Qualität zurückgegriffen werden, für das 4K-Gaming ist auf jeden Fall eine Variante aus der Premiumklasse wichtig.