Tags - Jazz“

“X Factor”-Juror Till Brönner und sein Buch „Talking Jazz“

Jazz ist alt, verstaubt, langweilig und teilweise abstrakt.

Till Brönner – "Talking Jazz" (c) Amazon

Mit diesen Klischees weiß Till Brönner umzugehen, denn er kämpft seit Jahren gegen diese an.  Als Vollblut-Musiker und Freund guten Geschmacks ruft er dazu auf, mit dem Formatradio abzurechnen. In seinem Buch „Talking Jazz“ erzählt er genau, warum dieses Klischee so sehr an der Jazz Musik haftet, warum wieder gute Musik die Radios erobern sollten, und natürlich, auch wenn er alles in seiner Karriere auf der Trompete begleiten durfte.

Weg vom Einheitsbrei der Formatradios …

Eine interessante These des Mannes, der kürzlich noch in der Jury von „X Factor“ saß. Er selbst bescheinigte einigen Kandidaten „Du hast den X-Factor…“, was auch immer das heißen mag. Deshalb wurde Brönner in seiner Gilde der „seriösen“ Musiker auch stark kritisiert.

Reine PR???

War es nur eine PR-Kampagne eines Musikers, der kurz vor Veröffentlichung seiner neuen Platte war?

Naja, aus künstlerischer Motivation geschah dies sicher nicht.

Aber auch hierzu nimmt Till Brönner Stellung und plaudert auch ganz beiläufig aus dem Nähkästchen seines Privatlebens.

Das Buch ist bestimmt unterhaltsam und aufklärend.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com