Tags - Quoten

DSDS 2011 – Die Quoten vom Mittwoch: 1 zu 0 für RTL!

Die Einschaltquoten der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar können sich sehen lassen. Trotz der zeitgleichen Fußballkonkurrenz erreichte die gestrige Recall-Ausgabe einen hohen Marktanteil.

DSDS 2011 Jury – (c) RTL / Stefan Menne

Poptitan Dieter Bohlen gegen Bundestrainer Löw, DSDS-Kandidaten gegen die deutsche Nationalelf, Gesangstalente gegen Fußballstars: Gestern Abend traten sie gegeneinander an, um die Zuschauer für sich zu gewinnen. Die Castingshow Deutschland sucht den Superstar hat sich bei dem Quoten-Duell wacker geschlagen und ging in der relevanten Zielgruppe sogar in Führung.

Gestern Abend sahen 4,21 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer den DSDS-Kandidaten dabei zu, wie sie auf den Malediven in der Sonne schwitzten und vor der Jury ihre Songs präsentierten. Das entspricht in der Zielgruppe einem Marktanteil von 30,1 Prozent.

Das Fußball Länderspiel Deutschland gegen Italien kam zur gleichen Zeit bei den jüngeren Zuschauern nur auf einen Marktanteil von 28,8 Prozent.

Auch bei dem Gesamtpublikum punktete Deutschland sucht den Superstar. Insgesamt sahen sich 6,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren den Recall auf den Malediven an. Das entspricht einem Marktanteil von 18,2 Prozent.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Das Supertalent 2010 – Die Quoten der letzten vier Halbfinalshows

14 Folgen gab es von Das Supertalent. Wenn die Kandidaten das Finale erreichen wollten, mussten sie insgesamt zwei Runden überstehen.

Ruddy Estevez (li.), Darko Kordic (Mi.) und Thomas Lohse (c) RTL / Stefan Gregorowius

Zum Einen das Casting, was zehn Folgen lang ausgestrahlt wurde und das Halbfinale mit 4 Folgen live. Jetzt steht das Finale an aber wie sahen eigentlich die Quoten der letzten Sendungen genau aus?

Erstes Halbfinale am 27. November 2010. Für RTL war es ein sehr erfolgreiches erstes Halbfinale, da es überzeugende Darbietungen gab und auch interessante Menschen die zum Beispiel eine Massenhypnose machte. Die Quoten konnten sich sehen lassen. 37,3 Prozent der 14-40jährigen, was immerhin 4,54 Millionen sind, sahen am Samstagabend den Auftakt von Das Supertalent auf RTL. Hier kam ins Finale: Andrea Renzullo, Natalya Netselya und Mini Jacko Daniele Domizio.

Das zweite Halbfinale gab es dann am 02. Dezember 2010. Hier sahen sogar noch mehr Leute zu. 37,8 Prozent der 14-49jährigen machten 4,75 Millionen Zuschauer aus und sahen Das Supertalent. Es wurde gezeigt, wie zehn Talente alles gaben, um ins Finale einziehen zu können. In der Spitze der Sendung sahen sogar um die 10,03 Millionen Zuschauer die

Tobias Kramer (c) RTL / Stefan Gregorowius

Entscheidung. Freddy Sahin Scholl, Tobias Kramer und Ramona Fottner zogen hier ins Finale.

Am 11. Dezember 2010 stand das 3. Halbfinale an und die Band „Bubble Beatz“, Michael Holderbusch und Stevie Starr kamen ins Finale. Hier sahen 4,60 Millionen Zuschauer, also 38,3 Prozent der 14-49jährigen die Sendung. Gegen Ende der Sendung waren es 9,12 Millionen zu.

Sehr spannend wurde es am 15. Dezember mit dem 4. Halbfinale. Die letzten zehn Talente kämpften um den Einzug ins Finale. Darko Kordic, Thomas Lohse und Ruddy Estevez schafften den Sprung. 30,9 Prozent verfolgten es. Dies sind 4,12 Millionen Zuschauer der 14-49järhigen.

Am Finalabend, dem 18. Dezember 2010 dürfte es spannend werden, wieviele Zuschauer Das Supertalent sehen, denn daneben läuft noch auf ZDF „Ein Herz für Kinder“ mit Thomas Gottschalk und auf ProSieben zeigt Stefan Raab, was in ihm steckt.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com