Die Deutschen leben zu ungesund

Die Deutschen leben zu ungesund. Das hat eine Studie der Deutschen Krankenversicherung (DKV) und der Deutschen Sporthochschule Köln (leider mal wieder) ergeben. Was ist die Quintessenz aus der Geschichte? Etwa die Hälfte aller Befragten sagen von sich selbst, zu fett zu sein. Trotzdem bewegen sich etwa 40% der Deutschen zu wenig. Gestresst fühlt sich sowieso mehr als die Hälfte unserer Landsleute, die unausgewogene Ernährung setzen wir jetzt mal einfach bei etwa der Hälfte voraus und kommen gleich zu den verkappten, im Werden befindlichen oder aktiven Alkoholgenießern. Ach was solls – nennen wir das Kind doch ruhig beim Namen: Edwin! So, jetzt wissen es alle. Aber: Who the f… is Edwin? Ja ja: Ich sag´s euch ja: Edwin sind die Säufer, die erst bei 4,2 Promille und während der Nahtoderfahrung oder Nahtod-Erfahrungen (NTE) auf dem Klo kurz den Strohrum absetzen, weil sie sonst das Urinal nicht mehr treffen. Und Edwins gibt es in Deutschland immerhin ca. 1,8 bis 2,5 Millionen!
Die Deutschen leben ungesund...Traurig aber wahr

Um mal mit einem Filmzitat fortzusetzen: “Der Saft hat zwei Seiten – eine Oberseite und eine Unterseite”. Junge Menschen und Männer tummeln sich besonders unter den ungesund lebenden homo sapiens neanderthalensis . Tja – und welche Berufsgruppen bleiben dann noch übrig? Richtig! Alte Menschen und Frauen gehören zur Oberseite des Saftes.

Was muss der Deutsche also tun, um gesund zu sein? Und jetzt wieder mal ein Filmzitat: “Bewegung, Bewegung!” Die Studie hat auch herausgefunden: Die Light-Spacken der Nation leben gesünder als die Reich-Ranicki´s – denn erstere bewegen sich schon im Beruf viel mehr. Auch ein bissl Ausdauersport wäre nicht schlecht. Denn wenn der Körper nicht gefordert wird, wird ihm langweilig und dann bastelt er sich sein eigenes Unterhaltungsprogramm zusammen (sozusagen Home Entertainment plus):

Die Deutschen leben ungesund…Traurig aber wahr

– Rückenschmerzen
– Diabetis
– Herzkreislauferkrankungen
– Fehlsichtigkeit
– Exitus (da bekommt der Begriff “Ameisenkrieg” ja eine ganz neue Bedeutung)

Für alle, die nochmal genauer lesen wollen: häufigste Krankheiten in Deutschland


1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

  • Leider wahr … Zumal viele Jobs, vor allem bei jüngeren Leuten, am PC stattfinden. Somit kommt oftmals die Bewegung zu kurz, was ich persönlich ebenfalls bestätigen kann. Deshalb habe ich irgendwann wieder mit Basketball angefangen und später noch Badminton dazugenommen. Der Körper ist für Bewegung (und Sport) gemacht, nicht zum Sitzen.