Wegen Brad Pitt möchte der Schauspieler Shia LaBeouf clean werden.
New York (cat). „Transformers“ – Held Shia LaBeouf sorgte in letzter Zeit wegen öffentlicher Aussetzer für Schlagzeilen. Seine jüngste Pöbelei in einem Broadway-Theater, bei der er die Kollegen auf der Bühne beschimpft und Zuschauern auf den Kopf geschlagen hatte, führte sogar zu seiner Verhaftung. Eine Nacht musste LaBeouf im Arrest verbringen und sich für seine Tat vor einem New Yorker Richter verantworten.

Glück im Unglück:

Im Lauf der Verhandlung wurde der Prozess wegen ordnungswidrigem Benehmen vorerst aufgeschoben. Der Weckruf des Schicksals kam rechtzeitig: Wenige Tage nach dem Vorfall teilte seine Sprecherin mit, dass sich der 28-Jährige nun aufgrund seiner Alkoholabhängigkeit in einer Entzugsklinik behandeln lasse. Doch Shia LaBeouf hat offenbar ein größeres Problem als vermutet, wie ein Insider jetzt „RadarOnline“ verriet: „Shia hat in den vergangenen Monaten regelmäßig Ecstasy genommen – zusammen mit Alkohol. Seine bizarren Ausfälle kamen vermutlich dadurch zustande.“ Es gibt noch einen weiteren Grund, weshalb der „Nymphomaniac“-Darsteller sein Suchtproblem in den Griff bekommen möchte. Er steht demnächst für den Weltkriegs-Blockbuster „Herz aus Stahl“ an der Seite von Brad Pitt vor der Kamera und möchte sich vor seinem erfolgreichen Hollywood-Kollegen nicht blamieren, wie das Promiportal „TMZ“ berichtet.

Foto: highgloss.de