Menowin Fröhlich – Die große Abrechnung von Werner oder Knast, Drogen, Musik und Sex

Knast, Drogen, Musik, Sex, Tourberichte sind die Zutaten für das am 5. Dezember diesen Jahres erscheinenden Enthüllungsbuch „Alles aus Menowin Fröhlich – 101Horrortage mit Menowin Fröhlich – Voller Drogen, Sex und Größenwahn“.

Volker Neumüller (li.) und Menowin Fröhlich (c) RTL / Stefan Gregorowius

Ex „DSDS“-Teilnehmer und Ex-Häftling Menowin Fröhlich ist das Thema des Buches, welches von Alois Gmeiner, der die knallharten Erlebnisse von Menos Ex-Manager Helmut Werber  geschrieben hat.

Was ist nur los mit dem 23-jährigen? Laut Werner und Buchcover, soll es „Meno on Tour“, dolle getrieben haben – in vielerlei Hinsicht. Auf dem Cover sind Tabletten, Drogen, Kondome und Geld zu sehen. Doch Stopp!

Eins Vorweg: Musik = Drogen, Geld, Sex und Tourbereichte? Ja! Oder kennt jemand einen Musiker, der nicht Drogen oder Alkohol genommen hat, oder Mal ein Croupie auf dem Zimmer hatte? Von Medikamenten spreche ich nun mal nicht – ist das gleiche wie beim Alkohol/Drogen.

Doch eins stört mich in dem Interview von diesem Ghostwriter. Menowins NULL BOCK Einstellung. Laut Aussage des Ghostwriters[Alois Gmeiner] soll der damals 22-Jährige einen 3-Jahres-Vertrag mit hoher Gage abgelehnt haben? Soll, die Null-Bock-Phase schuld an seinem traurigen Ende sein?

Wir blicken zurück. Bei DSDS war Herr Fröhlich mal hier nicht, mal da nicht da. Auch bei seiner PR-Tour, hat sich der Zweitplatzierte nicht so wirklich an seine Auftrittstermine gehalten und viele, meist jüngere Besucher im Regen stehen lassen.[Jaja, Veranstalter schuld?]

Bestes Beispiel, seine eigene Geburtstagsparty zu erhöhten Eintrittspreisen, dass letzte Konzert seiner PR-Tour.  Was ein Musiker im Leben nicht machen würde, Karten verkaufen[Größenwahn und Geldgier?], nur um sich mit ihm zu treffen und ein Autogramm zu erhalten, teilweise gingen diese Karten um die 100 Euro über die Theke.

Sex, Spaß, Alkohol, Girls – Ja auch Drogen, alles kein Problem, nur sind dann die Stars auch da und geben ihren Fans freiwillig und ohne Kohle Autogramme und bleiben länger als 2-3 Minuten auf einer für sie organisierten Geburtstagsparty.

Auch auf Menowin Fröhlichs Persönlichkeitsstruktur wird im Buch eingegangen, nicht gerade positiv. Wenn man mal zwischen den Zeilen bei diesem Interview lesen mag (klatsch-tratsch.de), so klingt vieles nach einer gestörten Persönlichkeit. Ich tippe auf Narzissmus.

Wer mehr über die Berichte lesen mag, ab 5. Dezember ist es im Handel. Sicherlich wird das Buch dem zuständigen Gericht, der über seinen Bewährumngsverstoß zu entschiden hat, sehr interessieren, denn Menowin ist ja immer noch auf Bewährung […] Ob er schon ein Exemplar hat?

PS: Wer Menowin Fröhlich mit “Kast-Stars” ala Lindsay, George Michael oder den kürzlich inhaftierten Wsley Snipes vergleicht – vergleicht Äpfel mit faulen Tomaten, war da nicht auch mal was mit Tomaten?

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com