Ariana Grande: Erholung auf vier Pfoten

New York (cat). Stars und Schoßhündchen, das gehört zusammen wie Topf und Deckel. Auch Sängerin Ariana Grande, hat ein großes Herz für Tiere. Vier Hunde adoptierte die tierliebe 21-Jährige bereits. Momentan hat die Chartstürmerin jedoch nur wenig Zeit sich um die Vierbeiner zu kümmern: Kürzlich sahnte sie den Bambi als „Newcomerin“ ab und hetzt buchstäblich von einem Termin zum anderen. Ihre knappe Freizeit verbringt die Veganerin gelegentlich mit einem Ausflug ins Tierheim, wie sie auf Twitter erzählte: „Besuchte ein echt wunderschönes Anti-Schlachter-, biologisch betriebenes Tierheim und durfte Zeit mit den zauberhaftesten, geretteten Babys verbringen.

©Hubert Burda Media

©Hubert Burda Media

Kann gar nicht in Worte fassen, was für eine magische Erfahrung das war. Mein Herz ist übervoll mit Babys! Alle Tiere sollten so glücklich und sicher leben wie sie es bei Preetirang tun.“ Mit Menschen soll die zierliche Ariana ja nicht so gut können – sie gilt als totale Diva. Die Popsängerin sieht sich selbst allerdings eher als konsequent an: „Ich bin ziemlich sensibel und will es jedem recht machen. Meine Familie ist dagegen sehr laut und stark – sie lassen sich nicht alles gefallen und haben mir beigebracht, auch mal Nein zu sagen. Wenn Plattenbosse etwas von mir wollen, was ich nicht cool finde, dann mache ich da nicht mit! Ich tue nur Dinge, hinter denen ich zu hundert Prozent stehe! Schließlich ist es mein Traum! Ich hab‘ dafür gekämpft und ich will ihn so leben, wie ich es mir immer erträumt habe.“

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com