Error 404 – Not Found – Update auf WordPress Version 3.5.2

Hallo geehrte You-Big-Blog.com leser!
Heute möchte ich über ein Problem Error 404 – Not Found schreiben, welches mir neulich nach dem automatischen Update Aktualisierung auf die aktuelle WordPress Version 3.5.2 gleich bei Zwei Projekten aufgefallen ist.
Google Webmaster Tool machte Meldung mit einer E-Mail und dem Hinweis an der zuname 404 Error oder Soft 404 Fehler.

Ich hatte ein automatische Update Aktualisierung auf die aktuelle WordPress Version durchgeführt und die Datenbank war entsprechend dem WordPress Update fehlerfrei gepudated worden. Der Login ins Backend von WordPress funktionierte fehlerfrei und alles sah so aus wie immer. Im Frontend sah es dann aber schon nicht ohne aus.

404

Ich konnte die Startseite aufrufen aber viele weitere Permalinks führten zu dem in der Überschrift erwähnten Error 404 – Not Found. Eine überprüf der Links ergab, dass diese auf die richtige Domaine und auf den richtigen Pfad zeigten. Der Datenbank ergab auch nichts. Alle Daten waren so vorhanden wie vor dem Update. Wieso also der Fehler 404 – Seite nicht gefunden?

Die Error 404 – Not Found Ursache:

Also, es besteht kein Grund zur Panik. Die Ursache dafür, dass im Frontend die Verlinkung auf die Artikel und Seiten nicht mehr funktioniert, liegt in der Konfiguration der Permalinks. Um diese zu überprüfen muss man sich als Administrator anmelden und dann unter Einstellungen/Permalinks das Format der Permalinks-URL überprüfen. Das Format sollte mit dem Format in den Links im Frontend übereinstimmen. Bei einem WordPress Blog hat es geholfen.

Kann allerdings sein, dass es Ihnen genauso geht wie mir beim Zweiten WordPress. Das Format der angezeigten Permalinks-URL stimmte mit dem Format der Links im Frontend überein. Was ist also falsch gelaufen? Die Permalinks-URL ist beim Update nicht sauber übernommen worden und wird deshalb innerhalb von WordPress nicht korrekt umgesetzt.

Error 404 – Abhilfe

Einfache Abhilfe schaffte ein erneutes Speichern des angezeigten Permalinks-URL Formates. Somit wurde das Permalinks-URL Format sauber in die Konfiguration übernommen und alle Links im Frontend funktionierten wieder so wie sie sollten.

Wenn das nicht Hilft, weiss ich auch nicht (nächsten Update warten), doch noch eine Möglichkeit gibt es.
Die Error 404 – Not Found Seiten mit einem einfachen error404.php und eintrag ins .htaccess

error404.php erstellen mit code inhalt:


< ?php
header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
header("Location:http://deinDomainSeite.com/");
exit();
?>

so werden alle Error 404 – Not Found Seiten weitergeleitet auf die Hauptseite.

eintrag ins .htaccess


ErrorDocument 404 /error404.php
ErrorDocument 400 http://deinDomain.com/
ErrorDocument 403 http://deinDomain.com/
ErrorDocument 500 http://deinDomain.com/

Eine Richtige Abhilfe schafft das zwar nicht, aber so geht wenigstens traffic und Besucher nicht ganz verloren.

Lieben Gruß
Viktor

Über den Autor

Viktor37

Ich mache keine Schreibfehler - Ich Tippe Dialekt!!!!
"ich bin nicht System-Administrator weil ich mich so gut auskenne - ich bin nur der, der die meiste Geduld hat Fehlermeldungen zu googeln."

7 Kommentare

  • Aber wo ist denn der tatsächliche Fehler?
    Liegt es an einem Fehler in der neuen Version, dass das update nicht mehr richtig funktioniert?
    Da ist wohl das kleinere Übel bei der alten Version zu bleiben oder?

  • Also irgendwie spinnt WordPress bei mir andauernd, egal in welcher Version,
    aber das Update hat meine Geduld vollends zerstört.
    Wenigstens kann ich das jetzt wieder hinbiegen.
    Danke dafür ;)

  • Auch ich musste mein WordPress manuell updaten, da es total rumgezickt hat :O
    Dennoch vielen Dank für den Tipp! Ein Problem weniger (von Zaaahlreichen^^).
    Zip Fehler sind Standart und die Installationen werden sowiso nie abgeschlossen. grml

  • Habe heute eines meiner Projekte geupdatet und das Problem gehabt. Deshalb bin ich auch auf den Blog hier gestoßen. Vielen Dank, das erneute speichern der Permalinks hat mir geholfen!

    Gruß

  • Danke für den Tipp. Ich hab aber auch noch ganz andere Probleme mit dem aktuellen Update. Während manche Blogs sich problemlos upgraden ließen, kam bei anderen permanent ein Zip Fehler und die Installation wird abgebrochen. Letztlich blieb mir nur ein manuelles Update.

  • Bei mir hat das letzte WP-Update gute geklappt, keine Probleme. Doch es ist schon aus anderen Gründen vorgekommen, dass etwas auf den Blogs nicht funktioniert hat. Und das erneute Abspeichern der Permalinks hat oft sogar zur Fehlerbehebung ausgereicht. Einer, der deutlich mehr fitter in diesen Dingen ist als ich, hat mir geraten, die Permalinks am besten nach jedem Update oder sogar nach anderen Aktualisierungen neu abzuspeichern.
    Danke für den Hinweis, ich hab’s in letzter Zeit doch vergessen und gleich nachgeholt.

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com