Wohnwagen: Günstiger ans Ziel

Mit einem Diesel kommt die rollende Ferienwohnung -Wohnwagen günstig ans Ziel.
Schnell die sprichwörtlichen sieben Sachen eingepackt und nichts wie ab in den Urlaub. Sowohl Eltern als auch Kinder können den Start der großen Ferien kaum abwarten. Besonders praktisch für einen entspannten Familienurlaub ist es, wenn die Ferienwohnung auf Rädern einfach mitreist. Wohnwagen bieten in den schönsten Wochen des Jahres genau die Mobilität und Flexibilität, die sich viele wünschen. Damit die große Freiheit auf Landstraße und Autobahn aber auch bezahlbar bleibt, kommt es auf eine effiziente und ausreichend motorisierte „Zugmaschine“ an. Autos mit Diesel-Motor sind dabei klar im Vorteil.
ein Urlaub mit dem Wohnwagen

Viel Durchzug, wenig Verbrauch

Ob für den Wohnwagen oder auch für Pferde- sowie Bootsanhänger: Gespannfahrer benötigen einen Antrieb, der scheinbar gegenteilige Eigenschaften in sich vereint. Auf der einen Seite wünscht man sich einen möglichst geringen Verbrauch, auf der anderen Seite sind möglichst viel Durchzug und Kraft notwendig, um mit dem Huckepack-Gewicht nicht gleich an der ersten Steigung im Gebirge stehenzubleiben. „Dieses Profil passt wie maßgeschneidert auf moderne Diesel-Motoren mit Common-Rail-Direkteinspritzung und Turboaufladung“, sagt Bosch-Experte Michael Krüger. Bereits aus niedrigen Drehzahlen heraus weisen sie viel Drehmoment für ein gutes und sicheres Vorankommen auf. Zugleich sind sie besonders verbrauchsarm. „Von den zulässigen Anhängelasten – ein wichtiger Faktor für Gespannfahrer – ganz zu schweigen“, so Krüger.

Mehr Reichweite fürs Urlaubsvergnügen

Bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff als ein vergleichbarer Benziner benötigt der Diesel. Ist zusätzlich noch ein Anhänger zu ziehen, verstärkt sich dieser Effekt häufig nochmals. Die Reichweite erhöht sich dadurch um bis zu 35 Prozent. Mit nur einer Tankfüllung kommt man also deutlich weiter. So bleibt ein Extrataschengeld für Aktivitäten und Restaurantbesuche im Urlaub. Gut zu wissen für Wohnwagen-Besitzer: Da in fast ganz Europa der Dieselkraftstoff deutlich preisgünstiger ist als Benzin, profitieren sie von den finanziellen Vorteilen auch bei Touren im Ausland.

Gut vorbereitet auf lange Strecken

Damit Gespannfahrer sicher ihr Urlaubsziel erreichen, sollten sie genug Zeit in die Vorbereitung investieren. Hier die wichtigsten Tipps der Bosch-Experten:

– Zulässige Achslast und erlaubtes Gesamtgewicht auf keinen Fall überschreiten.
– Licht, Reifen und Bremsen vor der Abfahrt kontrollieren.
– Beim Laden das Gewicht gleichmäßig und möglichst tief im Wohnwagen verteilen.
– Beim Ankuppeln darauf achten, dass die Kupplung fest einrastet und das Abbremsseil am Kupplungshals angebracht ist.
– Gasflaschen während der Fahrt abdrehen.
Foto: djd/Bosch/Karl Holzhauser

Das könnte dich auch interessieren:
Diesel Autos – Geringer Verbrauch und viel Fahrspaß
Mit einer Tankfüllung bis nach Lissabon

Über den Autor

Olena Seregina

Was ich soll und schulde, steht im Steuerbescheid.
Was ich nicht darf, steht im Strafgesetzbuch.
Und alles andere kann ich selbst entscheiden.
/ viktor37/

5 Kommentare

  • Wohnmobile sind eine wirklich tolle Sache! Ich bin viel beruflich unterwegs als Tauchlehrer, daher habe ich mir vor zwei Jahren einen Ducato selbst ausgebaut und genieße jeden Tag in meinem Bus irgendwo am See oder am Meer.

  • Ich will auch einen Wohnwagen, und mit diesem um die Welt fahren. Das ist nicht nur ein Wunsch und ein Traum, sondern auch ein großartiges Zielvorhaben. Genial ist es in Verbindung mit einem Internet Business. So kann man von überall arbeiten, die Welt sehen und das Leben genießen. Dieser Artikel motiviert mich. LG

  • Träume auch schon lange von so einem Wohnmobil. Nur leider sind sie halt sehr teuer und deswegen für mich im Moment noch unerreichbar. Finde den Gedanken daran irgendwie schön, mich einfach ins Wohnmobil zu setzen und hinzufahren wohin ich will. Und vor allem so lange ich will. Und wenn es dann nicht mehr passt dann zieht man einfach weiter.

  • Mit dem Wohnwagen war ich jetzt ehrlich gesagt noch nie im Urlaub, obwohl ich eigentlich sehr gerne Auto fahre. Ich habe da viel Respekt vor, den Parken und rangieren mit so einem Teil will erst mal gelernt sein. Aber als Familie macht das sicher großen Spaß.

    Allerdings würde ich vermutlich eher zu einem voll ausgestatteten WohnMOBIL anstatt zu einem Wohnwagen tendieren.

  • Mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren ist meiner meinung nach immer ein echt schönes Erlebnis, man sieht ein bisschen von der Welt, kommt rum, kann falls man nicht mehr kann einfach so ein nickerchen machen. :)

Copyright © 2010 - 2017 You-Big-Blog.com